Radball

Rad|ball 〈m. 1u; Sp.〉
I 〈unz.〉 Ballspiel auf Fahrrädern, bei dem der Ball nur mit Vorder- od. Hinterrad od. mit dem Körper (außer Händen u. Füßen) angenommen u. in das gegner. Tor gelenkt werden darf; Sy Radballspiel
II 〈zählb.〉 für das Radballspiel verwendeter Ball

* * *

Rad|ball, der:
1. <o. Pl.> Ballspiel zweier aus je zwei Spielern bestehender Mannschaften auf Fahrrädern, bei dem es gilt, den Ball mit dem Vorder- od. Hinterrad ins gegnerische Tor zu spielen.
2. beim Radball (1) verwendeter Ball aus Stoff.

* * *

Radball,
 
Hallenradball, Ballspiel mit Torwertung, ausschließlich gespielt von Zweiermannschaften (Männer) auf Spezialfahrrädern (u. a. ohne Bremsen) in der Halle. Das Spielfeld wird von einer 30 cm hohen Bande begrenzt. Der (Rad-)Ball, ein mit Rosshaar gefüllter Vollball, 500-600 g schwer und 16-18 cm im Durchmesser, darf nur mit dem Rad und dem Körper mit Ausnahme der Hände und Füße gespielt werden. Regelverstöße werden mit Freistoß (im Strafraum mit 4-m-Ball) geahndet. Die effektive Spielzeit beträgt zweimal sieben Minuten. - Im Radball (nichtolympisch) werden seit 1930 Weltmeisterschaften ausgetragen. Organisationen: Radsport.

* * *

Rad|ball, der: 1. <o. Pl.> Ballspiel zweier aus je zwei Spielern bestehender Mannschaften auf Fahrrädern, bei dem es gilt, den Ball mit dem Vorder- od. Hinterrad ins gegnerische Tor zu spielen. 2. beim ↑Radball (1) verwendeter Ball aus Stoff.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Radball — 2er Radball Spiel, Ausführung eines 4 Meter Strafstoßes Radball ist eine Radsportart, bei der mit speziellen Fahrrädern in Mannschaften auf Tore gespielt wird. Dabei wird der ca. 600 Gramm schwere gefüllte Ball in der Regel mit dem Rad gespielt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Radball — dviratinio kamuolys statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Rutulys, prikimštas minkštos medžiagos arba kamščio. Dviratinio kamuolio masė 500–600 g, skersmuo 16–18 cm. atitikmenys: angl. ball used in the game of veloball vok. Radball …   Sporto terminų žodynas

  • Radball — dviratinis statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Sportinis kamuolio žaidimas važiuojant dviračiais. Žaidžia 2 komandos po 2 žaidėjus. Tikslas – varomą ir smūgiuojamą dviračio ratais ir kūnu kamuolį (16–18 cm skersmens, 500–600 g… …   Sporto terminų žodynas

  • Radball — Rad|ball …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Radball-Weltcup — Der Radball Weltcup ist ein seit 2002, von der Union Cycliste Internationale ausgetragene Serie von Radball Turnieren. Der Weltcup Sieg ist nach der Weltmeisterschaft der zweitwichtigste Titel im Radball. Zwischen April und Anfang Dezember finden …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Austragungsorte im Radball-Weltcup — Die Liste der Austragungsorte im Radball Weltcup verzeichnet alle Orte, in denen seit der erstmaligen Austragung im Jahr 2002 bis zum Ende der Saison 2011 Radball Weltcup Turniere im stattfanden. Inhaltsverzeichnis 1 Orte 1.1 Erläuterung 2… …   Deutsch Wikipedia

  • grosser Radball — didysis dviratinis statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Dviratinio atmaina. Žaidžia 2 komandos po 6 žaidėjus (vienas iš jų vartininkas, jis žaidžia tik baudos metimo aikštelėje). Aikštės dydis 60×40 m, vartų – 4×2,25 m. Žaidimas… …   Sporto terminų žodynas

  • Nick Kaufmann — Nicholas „Nick“ Edward Kaufmann (* 10. November 1861, Rochester, New York; † 10. Januar 1943, Berlin Wilmersdorf) war ein US amerikanischer Kunstradfahrer. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballtorwart — Ein Fußballtorwart beim Versuch einen Ball zu halten Der Torwart (Torhüter, Torwächter, Torsteher, Tormann oder Torfrau und Torspieler, auch Schlussmann; Schweiz: Goalie) ist ein Mitspieler einer Mannschaftssportart. Er ist der defensivste… …   Deutsch Wikipedia

  • Goalie — Ein Fußballtorwart beim Versuch einen Ball zu halten Der Torwart (Torhüter, Torwächter, Torsteher, Tormann oder Torfrau und Torspieler, auch Schlussmann; Schweiz: Goalie) ist ein Mitspieler einer Mannschaftssportart. Er ist der defensivste… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.